Dieser Kabinen- Typ ermöglicht das Beschichten großer Teile

Aluminium Ventilatoren

      Lärmemission nur 79dB

Automatische
Filterreinigung
 

Neue bessere Filterreinigungsmethode

Filter 100% Polyester   Dichte Filtermontage


Model KPO-3
KPO-3 (nidrig)             
KPO-4                         
KPO-4 (niedrig)    
Arbeitsmaße B/ H/ T  
2800 X1800 X1000                    2800 X 2100  X 1000 4000 X 1800 X 1000 4000 X 2100 X 1000
Außenmaße 2800 X 2300 X 1700 2800 X 2300 X 1700 4000  x 2300  x 1700 4000. x 2300 x 1700
Anzahl der Filter
3 St. 3 St. 4 St. 4St.
Leistung 2,2 kW 2,2 kW 4,4 kW 4,4 kW
Spannung 380V 380V 380V 380V
Lüfter 74 dBa 74 dBa 74 dBa 74 dBa
Abluftvolumen
10200 m³/h 10200 m³/h 20400 m³/h 20400 m³/h

Innovative Technik

 

Aluminium-Ventilatoren

In den Pulverbeschichtungskabinen der Marke ROMER werden Aluminium-Ventilatoren eingesetzt, die sehr sicher sind. Dank ihres geringeren Gewichts verbrauchen sie wenig Strom und sparen Energie. Außerdem sind sie sehr leise 74-79 dB und bilden so eine innovative Lösung, da die meisten Hersteller billige, unsichere, laute und mit hohem Energieverbrauch Stahl-Ventilatoren montieren. In unseren Pulverbeschichtungskabinen ist der Motor versteckt (vollständig eingebaut), wodurch die gesamte Pulverbeschichtungskabine niedriger ist.

Aluminium Filteraufnahmen

In den Pulverbeschichtungskabinen dieser Produktionsserie werden Filteraufnahmen angebracht, die aus leichter Aluminiumlegierung hergestellt sind. Die Montage und Demontage des Filters wird so kinderleicht. Diese Lösung erschafft eine bessere Verbindung zwischen Kabine und Filter.

 

System der pneumatischen Reinigung des Filters ROMER Jet  
In den Pulverbeschichtungskabinen dieser Produktionsserie sind spezielle Speicher zum Ansammeln von Luft angebracht, die zur Reinigung des Filters benötigt werden. Die unter Druck stehende Luft wird innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde aus dem gesamten Speicher entlassen und bewegt sich durch das ROMER JET ™ System, die Luft wird beschleunigt und dehnt sich mit großer Geschwindigkeit im Filter aus. Beim Passieren der Mikroöffnungen im Filter wird dieser von der Luft gereinigt, während das Pulver in die Kabine herunter fällt.

Das ROMER JET™ System  ist patentiert. Der Filter wird von oben bis unten gereinigt. Das ergibt einen sehr guten 
Reinigungseffekt, der bis jetzt nicht möglich war.

Automatische Filter-Reinigung

Die Filterpatronen werden abwechselnd, automatisch gereinigt. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Filter manuell zu reinigen.

100% Polyesterfilter

In den Pulverbeschichtungskabinen der Marke ROMER werden ausschließlich Filter höchster Qualität montiert, die zu 100% aus Polyester hergestellt sind. Dadurch saugen sie kein Wasser ein und trennen optimal das Pulver von der Luft. Sie sind für langjährige Nutzung vorgesehen und man kann sie mit Wasser unter Hochdruck reinigen.

Bilder

Optionen

  

Der Pulverbehälter

In den Pulverbeschichtungskabinen der Marke ROMER kann einen Pulverbehälter montiert werden. Der Behälter kann optional mit einer Fluidisationsplatte ausgestattet sein. Diese ist luftdurchlässig und befindet sich am Boden. Pulver gelangt nicht hindurch. Wenn man durch die Fluidisationsplatte Luft zuführt, kann das Pulver direkt aus dem Behälter entnommen werden.

Pulversieb

Optional kann man ein Pulversieb montieren, sofern die Pulverbeschichtungskabine mit einem Pulverbehälter ausgestattet ist. Ein Sieb reinigt das Pulver gründlich und ist notwendig, wenn in den Behälter gefallenes Pulver nochmals zum Lackieren benutzt werden soll. Wenn diese Option gewählt wird, ist der Behälter mit pneumatischem Kraftspanner so an den Boden der Pulverbeschichtungskabine gedrückt, dass dabei die Verbindungsstelle zwischen dem Behälter und der Pulverbeschichtungskabine zusätzlich verdichtet wird. Das Pulversieb wird elektrisch betrieben.

Ausstatung

 

Automatische Reinigung der Filter
Das automatische Filtereinigungssystem verfügt über verstellbare Reinigungsintervalle und ihre Dauer. Jeder Filter wird separat gereinigt, jedoch können die Filter mithilfe der Tasten auch manuell gereinigt werden.


Geringe Lautstärke
Die Aluminium- Ventilatoren arbeiten mit einer Lautstärke von 74-79dB und sind somit sehr leise im Vergleich zu anderen Ventilatoren.




Balken in der Kabine
Durch das durchziehen der Balken in der Kabine wird die Arbeitseffizienz verbessert, so dass auch der Maler entlastet wird, der die Balken nicht mehr manuell bewegen muss.



Sicherheit

 

Explosionssichere Konstruktion

Die Kabinen sind so konzipiert, um die Bildung von explosiven Gemischen im Malprozess zu verhindern. Jede Komponente wurde so ausgewählt, um dieses Risiko zu minimieren


Aluminium Ventilatoren 

Aluminium Ventilatoren sind sicherer als Stahlventilatoren, da kein Funken entstehen kann.
Dank geringem Gewicht spart man Energie, außerdem sind sie sehr leise ca 74-79 dB.

Der Motor wird verdeckt in die Kabine eingebaut, dadurch ist die Kabine kleiner.


Dichte Verbindung der Filter zur Kabine


Dank der neuen Methode der Filterabdichtung ist die Montage und Demontage der Filter sehr einfach. Die zusätzliche Schraube verbessert die Undurchlässigkeit des Filters (im Vergleich mit dem Bajonett-Filter) dies verbessert unter anderem auch die Leistung der Kabine.

Brandschutz Kamera

Nach den neuesten europäischen Normeninstallieren wir Brandschutz Kameras. Der in der Kabine montierte Sensor erkennt innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde das Feuer, und trennt die Verbindung zum Stromversorgungssystem.



Innovation

 


Einstellbarer Luftstrom
Vor den Filtern ist eine antistatische Platte montiert die die Filter verdeckt.
Diese hat unter anderem eine Schutzfunktion für die Filter, außerdem stoppt sie die erste Welle des Pulvers.

Dies erleichtert den Malprozess, außerdem trägt es zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Arbeitseffizienz bei.

Die Plattenhöhe kann an den Scharnieren eingestellt werden.


ROMER JET
In der Kabine ist ein Luftbehälter montiert- für die Pufferfilterreinigung. Die Luft wird unter Druck innerhalb einer Sekunde aus dem Behälter durch eine Düse freigelassen. Daraufhin expandiert ROMER JET ™ mit einer hohen Geschwindigkeit im Filter und entweicht durch Mikroöffnungen. So wird der Filter gereinigt und das Pulver fällt in die Kabine.

Unser ROMER JET  System ist patentiert, es gewährleistet die Reinigung des gesamten Filters von oben nach untendies sorgt für eine einzigartige Reinigungswirkung, die in der Vergangenheit unmöglich war (bei Benutzung des üblichen Jet-Venturi- Typs siehe rechts).

Wirtschaftlichkeit

 

Geringer Stromverbrauch
Durch den Einsatz von neuen Technologien und einer leichten Bauweise sind unsere Rotoren unglaublich leicht. Ventilatoren mit diesen Rotoren benötigen nur wenig Strom und sparen so Energie.
Pulverrückgewinnung
Durch die Rückgewinnung des Pulvers sparen Sie Geld, da Sie das aus der Kabine gesammelte Pulver wiederverwenden können. Das wiedergewonnene Pulver sollte für die Wiederverwendung durchgesiebt werden.

Lange Lebensdauer der Filter
Die Dicke des Materials, aus dem der Filter hergestellt ist, beträgt 260 g / m2 und die Fläche der Filtration (H900) beträgt 15m2. Zum Vergleich, Standardmäßig wird für H900, 160 g / m2 7,5m2 verwendet.

Diese hochwertigen Filter werden in den teuersten automatischen Pulverbeschichtungsanlagen verwendet.
Es gibt auch billigere Filter, die aus Cellulose (Papier) anstatt Polyester hergestellt werden.

Optionen

 

Pulverbehälter
In den Pulverbeschichtungskabinen der Marke ROMER kann einen Pulverbehälter montiert werden. Der Behälter kann optional mit einer Fluidisationsplatte ausgestattet sein. Diese ist luftdurchlässig und befindet sich am Boden. Pulver gelangt nicht hindurch. Wenn man durch die Fluidisationsplatte Luft zuführt, kann das Pulver direkt aus dem Behälter entnommen werden. 

Pulversieb

Optional kann man ein Pulversieb montieren, sofern die Pulverbeschichtungskabine mit einem Pulverbehälter ausgestattet ist. Ein Sieb reinigt das Pulver gründlich und ist notwendig, wenn in den Behälter gefallenes Pulver nochmals zum Lackieren benutzt werden soll. Wenn diese Option gewählt wird, ist der Behälter mit pneumatischem Kraftspanner so an den Boden der Pulverbeschichtungskabine gedrückt, dass dabei die Verbindungsstelle zwischen dem Behälter und der Pulverbeschichtungskabine zusätzlich verdichtet wird. Das Pulversieb wird elektrisch betrieben.

Wideo